Netzwerktechnik für Veranstaltungstechniker

Level-II Tontechnik

Es ist eine Tatsache, dass Netzwerktechnik ein fester Bestandteil professioneller Veranstaltungstechnik geworden ist. Der Grund hierfür liegt in der “Digitalisierung” der Endgeräte wie z.B. Mischpulte, Endstufen oder drahtlosen Mikrofonen. Alles will miteinander vernetzt werden um kontrolliert bzw. fernbedient zu werden. Hierbei müssen nicht selten verschiedene IP-Ranges oder verschiedene Gerwerke in einem gesamt Netzwerk funktionieren und über V-LANs organisiert werden. Einzelne Punkt zu Punkt Verbindungen sind längst die Ausnahme geworden. Spätens wenn “echte” produktionsrelevante Signale wie z.B. Dante Audio über Standard Netzwerktechnik zum Einsatz kommen sollten die Grundkenntnisse der Netzwerktechnik zum Standard Repertoire der verantwortlichen Techniker gehören. Denn in der Praxis wird bald Layer3 Management in komplexen redundanten Netzwerken zum Tagesgeschäft gehören. Aber wer vermittelt jetzt dieses Wissen? Eine dreijährige Ausbildung zum Netzwerkadministrator erscheint hier nicht zielführend! Leider sprechen diejenigen die sich perfekt mit Netzwerktechnik auskennen meist eine andere Sprache als Veranstaltungstechniker, da ihr Arbeitsbereich ein völlig anderer ist. Diesem Umstand soll Rechnung getragen werden indem die Kenntnisse auf Augenhöhe anschaulich vermittelt werden. Die Teilnehmer wenden ihr erworbenes Wissen praktisch an. Sie konfigurieren einen Layer3 Switch für DANTE Audio, LAN- und W-LAN-Steuerrechner, VLANs, ACL Multicast Filtering, Link Aggregation/Trunks und RSTP Backbone Verkabelung. Die Teilnehmer trainieren mit praktischen Übungen an den Geräten, Dual Redundante Netzwerke aufzubauen, in Betrieb zu nehmen, Fehler zu suchen und deren Auswirkungen kennen zu lernen.

Das Training gliedert sich in zwei Teile und Tage. Level-I beinhaltet alle nötigen Grundlagen der Netzwerktechnik und stellt Anforderungen an Switche, Verkabelung und Konfiguration für den Betrieb in professionellen Veranstaltungsumgebungen in den Vordergund. Level-II beinhaltet weiterführende Themen zum Systemdesign mit Netzwerkkomponenten wie Topologien und Redundanzen in der Praxis. Außerdem ist Dante Audio ein zentrales Thema das von A-Z beleuchtet wird. Hierbei kommen auch Themen wie Clocking, Latenzen, Unicast, Multicast und „Multi“-Unicast und die Systemgrenzen  nicht zu kurz. Am Nachmittag des Level-II Tages geht es darum das gelernte in der Praxis und Live an den Geräten anzuwenden.

  • Viel relevantes Wissen, praxisnah vom "Profi von nebenan vermittelt". Unbedingt empfehlenswert!
    Janko Ramuscak
  • Das war mal wieder ein Seminar, dass richtig Spaß gemacht hat. Sehr interessante Inhalte und mit super Praxisbezug und -relevanz. Jedem Veranstaltungstechniker ist die Teilnahme wirklich ans Herz zu legen, da man mittlerweile, ohne dieses Wissen, gar nicht mehr in der Lage ist, aktuelle und immer häufiger vorkommende Systeme richtig und zuverlässig zu benutzen. Danke, für diesen neuen und hochwertigen Input, werde das Seminar auf jeden Fall weiterempfehlen!
    Daniel Reitemeyer
  • cooles Seminar, sollte jeder der mit Netzwerken und Dante zu tun hat mal machen, vieleicht gibts ja in nem jahr oder so noch ne Auffrisch Seminar 🙂
    Alex Kuhn
  • Der LEVEL 2 Tontechnik Lehrgang ist sehr umfangreich und eine Bereicherung für den Praktischen Alltag. Ausfühliche Hintergründe des Dantenetwerkes mit Praxisorientierten Beispielen. Auch wenn viel über Yamaha Produkte referiert wird ist dies definitiv keine Verkausfsveranstaltung.Der Teil mit den PraktischenVersuchen ist sehr aufschlussreich um Feheler in der Anwendung zu identifizieren. Meist hat man ja eher weniger zeit solche Anwendungen zu erproben. Der Clocking Exkurs ist auch losgelöst von der Netzwerkthematik informativ.Ich sehr Empfehlen dieses Kurs zu besuchen. Vieles davon ersparrt einem Graue Haare auf auf der Produktion.
    Paul Fuhrmann
    Professional Acoustic Laboratories UG (haftungsbeschränkt)
  • Sehr gutes und hilfreiches Seminar, das alle Bereiche rund um Dante abdeckt! Vielen Dank Bodo!
    Sascha Müller
  • Das zwei Tages DANTE Seminar von Bodo war absolut herausragend. Die Theorie wurde geballt transportiert, so dass ständiges mitdenken gefordert war. Auch wenn der Kopf nach 8 Stunden qualmte - man hat doch alle wichtigen Fakten mitbekommen und wirklich verstanden.Mit den praktischen Übungen am zweiten Tag hat man das Gefühl, dass man nun wirklich befähigt ist sich an größere DANTE Netzwerke zu wagen.
    Jürgen Schwörer
  • Kurz vor dem Ruhestand? ...Nein? ...dann zum Seminar anmelden!Durch den Besuch des Seminars Netzwerktechnik für Veranstaltungstechniker Level-I und II konnte ich mir eine Basis schaffen, auf die ich nun in der Praxis zurückgreifen kann. Die Entmystifizierung der Materie hilft einem dabei, Vorbehalte und Ängste abzubauen und sich gezielt für den Einsatz von Netzwerktechnologie und den damit verbundenen Vorzügen zu entscheiden. Bodo schafft es sehr viele Informationen innerhalb der kurzen Seminarzeit zu vermitteln. Anhand von einfachen und gut gewählten Beispielen werden Verknüpfungen erstellt die einem dabei helfen, sich das gelernte auch langfristig merken zu können.Somit kann ich das Seminar uneingeschränkt empfehlen, eine absolute Top-Investition!
    Johannes Schilling
  • Das Seminar hat einen sehr guten praxisbezogenen Anteil im Bezug auf unseren täglichen Umgang in der Netzwerktechnik. Das konnte Ich persönlich sehr zu meinem Vorteil nutzen, um im Umgang mit Dante/Switches und IP-Adressenverwaltungen Ordnung in komplexe Systeme zu bekommen und grundlegende Dinge zu verstehen. Ich würde das Seminar jedem Tontechniker weiterempfehlen der sich mit dem ständigen Wachstum an Netzwerkparts in unsere Audiowelt auseinander setzten muss. Zukunftsorientiert weiterdenken heißt die Devise!
    Dominic Tomazsewski
  • Ich kam mit wenig Ahung aber viel Interesse für das Thema Netzwerktechnik und Audionetzwerktechnik. Bodo Felusch hat es geschafft innerhalb kürzester Zeit sein immenses Wissen zu vermitteln und uns Werkzeug zu hinterlassen mit dem wir nachhaltig arbeiten können. Bodo Felusch = locker, geerdet, auf den Punkt, kompetent. Vielen Dank 🙂
    Benjamin Östreicher
  • Da wir vor geraumer Zeit in LabGruppen und Lake investiert haben, hatte ich mich auch schon eine geraume Zeit mit der Materie beschäftigt. Trotzdem fehlten mir noch einige Ideen und Hintergrundwissen (gerade im Bereich der Netzwerktechnik), um die für uns perfekte Systemlösung zu finden bzw. zu konfigurieren. Bodo hat uns in allen Belangen einen großen Schritt nach vorne gebracht. Nicht zuletzt kamen aus seiner Praxis heraus gute Vorschläge und know how. Seine Unterlagen sind mehr als ausführlich, stellen sie doch gerade für Lake User und nicht ""native english speaker"", einen guten Leitfaden in deutsch dar, auf den man immer wieder zurückgreifen kann.Vielen Dank an Bodo, und sein Know How!
    Raphael Rupprecht
  • Danke an Bodo für die super Schulung und in einen kurz und krassen Einblick in die Netzwerkwelt. Da sind schon eine Menge Fragezeichen im Hirn verschwunden 🙂Tip Top! Absolut empfehlenswert!
    Patrick Biesdorf
    PA-TRICKS
  • Interessant, praxisnah und detailliert! Wir benutzen jeden Tag Netzwerktechnik auf Veranstaltungen. Jedoch wissen wir jetzt endlich, auf was man wirklich achten muss, bis hin zu den kleinen aber wichtigen Einstellungen in Netzwerk-Switchen. Dieses Seminar ist ein MUSS. Danke für die tollen Einblicke! Es war sicherlich eines der interessantesten Seminare die ich bisher besucht hatte.
    Matthias Strecker
  • Liebe VA-Technikerinnen und -Techniker,ich kann jedem Interessierten dieses Seminar wärmsten empfehlen. Wir haben uns mit unserem Start-Up "Eventnet" auf die Bereitstellung temporärer Netzwerklösungen spezialisiert, jedoch zunächst mit dem Fokus auf Gästezugänge und mobile Datenverbindungen. Wie tief jedoch die Netzwerktechnik bereits in ALLEN Gewerken verwurzelt ist, wurde mir erst beim Seminar deutlich. Bodo und seine Kollegen haben die (teilweise sehr komplexen) Inhalte hervorragen aufgearbeitet und neben den theoretischen Grundlagen vor allem handfeste Praxis-Tipps vermittelt.Mein Fazit: Ich fand das Seminar sehr inspirierend und extrem wertvoll.
    Daniel Weigand
  • Alles was man wissen muss, wenn es um Netzwerke geht! Das Seminar kann man nur empfehlen, sehr viele Infos in kurzer Zeit, danach sieht man klarer und geht mit einem besseren Gefühl auf die nächste Baustelle.
    Till Pinnow
  • Bodo schafft es in seinem Seminar kompakt und anschaulich "IT-Techobabel" in Veranstaltungstechnikersprache zu übersetzen. Es hat mir geholfen mich in dieser Thematik besser zurechtzufinden und die Fehler in meinem Netzwerk zu beseitigen. Vielen Dank dafür!
    Stefan Schott
  • Schon jetzt werden Netzwerke in allen Gewerken eingesetzt. Und es wird immer mehr. So ist es unumgänglich sich mit dem Thema Netzwerke als Techniker in der VT Branche auseinanderzusetzen. Es sind viele Fragezeichen verschwunden und man bekommt nur das zuhören was wirklich wichtig für das ist was man braucht. Es ist kein 1 Tages Kurs zum IT-Fachmann. Nur Ausgewähltes Wissen mit Praktischem Bezug.Absolut Empfehlenswert und notwendig für die Zukunft!
    Yves Sauder
  • Ein sehr gutes Seminar, um nicht nur den Einstieg in die Netzwerktechnik zu finden, sondern auch weiterführend das Thema zu vertiefen. Sehr zu empfehlen!
    Marius Creutznacher
  • Ein absoluter Tipp für alle die mit der Materie in Berührung kommen!
    Lars Bradtka
    Freelancer
  • Das Seminar war erfreulich dicht gepackt mit nützlichen Informationen und wurde unterhaltsam professionell von Bodo dargeboten. Ich bin froh, das ich teilgenommen habe und kann jetzt zielgerichteter weiterlernen.
    Sean Conway
  • Das Seminar bei Bodo war für mich wirklich sehr hilfreich. Alle für die Veranstaltungstechnik nötigen Kenntnisse in der Netzwerktechnik wurden sehr verständlich und praxisnah vermittelt. Große Vorkenntnisse im Thema Netzwerk sind meiner Meinung nach nicht notwendig, es wird alles nötige gut erklärt. Die Vorstellung von erprobten Konfigurationen mit Switches etc. war sehr hilfreich, diese können je nach Anforderung für den eigenen Bedarf im Unternehmen angepasst werden. Im gesamten war es ein wirklich empfehlenswertes Seminar.
    Dominik Eisel
  • Kompetent und praxisnah Netzwerk für VATEin interessantes und gut strukturiertes Seminar. Einen trockenen, theoretischen Lernstoff herrvoragend lebendig, praxisnah und aufheiternd vermittelt.Dieses Seminar kann ich jedem emfehlen der Netzwerk auf einer Veranstaltung nutzen will.Wichtig: "lernen, konzipieren, testen und dann ab auf die Baustelle!"
    Holger Kleinkopf
  • Ein wirklich gutes Seminar, dass ich jedem nur empfehlen kann! Als ich mich vorab über die Inhalte informiert habe, dachte ich: harter Stoff, wird schwierig! Aber Bodo hat alles super rüber gebracht und viele Informationen und Tipps aus der Praxis eingebracht. Ein wirklich gutes Seminar, dass ich jedem nur empfehlen kann! Früher oder später werden wir uns alle mit Netzwerken auseinandersetzen müssen.
    Jens Stellmacher
  • Pflichtprogramm? Definitiv! Sehr zu empfehlen und sehr gute Umsetzung. Im eigenen Interesse ein ""Muss"" für Leute aus unserer Branche.
    Tom Fuhrmann
  • Wärmstens zu empfehlen!
    Uwe Lorenz
    Selbstständig
  • Sehr empfehlenswertes Seminar!
    Andreas Schmid
    W&S Veranstaltungstechnik GbR
  • Nicht nur, dass Bodo die erwarteteten Themen praxisnah und verständlich aufbereitet präsentiert hat, wir hatten auch einfach eine gute Zeit und genau das hat es ausgemacht: Gute Stimmung ohne den üblichen Seminargeruch und inhaltlich trotzdem gut. Absolut empfehlenswert!
    Björn Papendick
  • Dringend notwendig wenn man in diesem Bereich mithalten möchte!Bisher habe ich mich mit ""gefährlichem Halbwissen"" durch den Netzwerkbereich der Audiotechnik laviert. Es wurde also höchste Zeit für eine Fortblidung auf diesem Gebiet.Die Kurse Netzwerk Level I und II schaffen es in zwei Tagen ein solides Grundwissen in Theorie und Praxis zu vermitteln. Achtung, ein Netzwerkprofi wird man in nur zwei Tagen natürlich nicht! Bodo ist sehr kompetent und versteht es die Inhalte (auch) für Tontechniker verständlich zu vermitteln. Also kein abgehobenes Netzwerk Kauderwelsch, bei dem man nach 5 Minuten aussteigt. Das Ganze wird aufgelockert durch anschauliche, praxisnahe Beispiele und eine angenehme Atmosphäre.Inhaltlich kommt (für einen Halb-Laien wie mich) sehr viel auf einen zu und ich empfehle dringend die hervorragenden und umfangreichen Unterlagen zu Hause noch mal durchzugehen. Auch der Online Test hilft das Gelernte zu vertiefen. Insgesamt absolut empfehlenswert bzw. dringend notwendig wenn man in diesem Bereich mithalten möchte.Danke Bodo und Organisation!
    Lines J. Hutter
  • "Tip of the hat" von einem Ausbilder zum anderen - schön und kurzweilig erklärt, gute Hardwarebeispiele, gute Praxisübungen. Empfehle ich gerne weiter.
    Janko Ramuscak
  • DANTE in der Praxis einfach und anwenderfreundlich erklärt und nahe gebracht.
    Christoph Würtele
cog

Testimonial schreiben

Hier kannst Du ein kurzes Statement zum besuchten Seminar hinterlassen. Deine Aussage wird dann auf der jeweiligen Seminarseite angezeigt und zeigt neuen Interessenten was anderen Teilnehmern gefallen hat. Bitte schicke mir ein Foto/Logo per E-Mail.

Vielen Dank für Deine Hilfe!

Form successfully submitted, thank you!
Name *
Source
Source URL
Email *
Rating *
Your message *

– Inhalt –
Level-II-Tontechnik

System Design & Dante Audio

Audio Over IP | Standards & Kompatibilität

Historie & Status Quo

Dante. Ravenna, AVB, AES67 …ja wat den nu?

Kompatibilität der verschiedenen Protokolle

Detailunterschiede der verschiedenen Protokolle

Kompatibilität der IT Infrastruktur

Was ist Dante?

Überblick
Maximale Kanalzahlen in Abhängigkeit der Transferrate
Audinate Brooklyn II Modul
Lake Custom Brooklyn Modul
Wie hoch ist die Latenz mit Dante?
Wie wird Dante über das Netzwerk übertragen?
DSCP/DiffServ Konfiguration für Dante
Dante und W-LAN

Latenzen

Segmentierung der Signalkette von A/D bis D/A Wandlung
Maximale Netzwerkgrößen in Abhängigkeit der Latenz

Clocking

digitale Audiosignale und Netzwerk verheiraten …wie geht das?
Wordclock vs. Clocking innerhalb vom Netzwerk
PTP (Precision Time Protocol IEE1588)
Dante-Master Clock Priorität

Yamaha MY16AUD – Sync LED
Yamaha MY16AUD – Error LED
Yamaha MY16AUD – häufige Fehlerquellen

Zusammenfassung des Clock Setups
Automatisches Dante Clock Setup
Manuelles Dante Clock Setup

Netzwerktopologie in der Praxis - Theorie vs. Bedingungen vor Ort

Dual redundantes Dante Netzwerk mit Sternpunkt
Dual redundantes Dante Netzwerk als Linie

Möglichkeiten zur Redundanz

P2P
P2P mit Trunk
P2P mit RSTP Ring
Einfache Linie
Linie mit Trunk
Linie mit RSTP Ring
Dante Dual Redundant Network – P2P
Dante Dual Redundant Network – Linie
Dante Dual Redundant Network – Trunked Linie
Dante Dual Redundant Network – RSTP Ring
Dante Dual Redundant Network – RSTP Ring + Baum

Unicast vs. Multicast

Datenraten bei Unicast & Multicast
Dante Audio Channel vs. Audio Flow
Dante Multicast
Dante „Multi“ Unicast und die Systemgrenzen anhand praktischer Beispiele

Praxis Workshop | mögliche Inhalte

Praxis Workshop | mögliche Inhalte

Erstellen der dokumentierten Switch Konfiguration, online am Gerät
Dual redundantes Netzwerk einrichten
Dante Virtual Soundcard und Dante Controller hinzufügen
Dante Signal Übertragung und Lake Auto Input Select Funktion einrichten
Smaart und W-Lan Rechner einbinden
Multicast Übertragung: prüfen der ACL mit Wireshark und WLAN Fehler provozieren
Multicast Übertragung ohne IGMP: Fluten der PLM 100Mbit Ports bei 48CH+

User Rating

Average rating based on 29 reviews
Testimonial schreiben
Form successfully submitted, thank you!
Name *
Source
Source URL
Email *
Rating *
Your message *